Hier geht es weiter zur Schulhomepage

Kontakt Schulleitung


Gesamtschule mit Oberstufe des Landkreises Darmstadt-Dieburg in Weiterstadt

6.11.2020: Mitteilung von Herrn Hahn

Liebe Eltern,

ich wende mich heute mit diesem Schreiben an Sie , um Sie über die aktuelle Situation zu informieren.

Wie Sie bereits sicherlich wissen, haben wir aktuell eine Klasse 9, eine Klasse 8 und den kompletten Jahrgang Q3 der Oberstufe in Quarantäne. Der Jahrgang Q3 wird am Montag wieder zur Schule kommen.

Mit diesen Quarantäne-Maßnahmen ist auch das Fehlen einer hohen Anzahl an Lehrkräften verbunden, die natürlich auch in anderen Klassen eingesetzt sind.

Wir sind aus diesem Grund aktuell nicht immer in der Lage den eigentlichen und verlässlichen Vertretungsrahmen einzuhalten. Herr Dr. Lissinna ist darüber hinaus sehr bemüht, den Unterricht bei Ausfällen zu komprimieren, so dass gelegentlich Randstunden ausfallen werden. In besonders kritischen Situationen, in denen kurzfristig Maßnahmen notwendig sind, werden die Schülerinnen und Schüler am Morgen per Mail über Office 365 über mögliche Ausfälle oder einen späteren Beginn informiert.

Anbei sende ich Ihnen eine Information zum Hausaufgabentag am Freitag, 13.11.2020 mit der Bitte um Kenntnisnahme.

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund!

Knut Hahn

Schulleiter

 

31.10.2020: Mitteilung von Herrn Hahn

Liebe Eltern,

wie Sie bereits den Veröffentlichungen der Medien sicherlich bereits vernommen haben, wird es auch in der Schule einige Veränderungen geben. Ich möchte an dieser Stelle nur auf die Änderungen eingehen, die für die Beschulung Ihrer Kinder tatsächlich eine Rolle spielen.

Grundsätzlich ist für uns alle wichtig, dass die Hygieneregeln sorgfältig eingehalten werden. Dies ist uns in den letzten Wochen gut gelungen. Ich hoffe, dass uns dies in den nächsten Wochen, trotz steigender Zahlen, weiter gelingen wird!

Jetzt zur Form der Weiterarbeit ab Montag:

  • Im Bereich der Klassen 5 – 10 wird sich grundsätzlich nichts ändern (Stufe 2 : Eingeschränkter Regelbetrieb). Weiterhin beizubehalten bleibt das Tragen der Mund-Nase-Bedeckung auch im Unterricht für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte, Sport wird weiterhin nur im Freien stattfinden, bei ausreichendem Abstand in diesem Fall auch ohne Maske.
  • Weitreichendere Änderungen wird es aufgrund höherer Infektionszahlen in der relevanten Altersgruppe im Bereich der Sekundarstufe 2 (Klassen E, Q1 und Q3) geben. Hier gilt künftig die Stufe 3 (Wechselmodell: Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht). Sie sieht einen Wechsel von Distanz und Präsenzunterricht vor, sowie die strikte Einhaltung der Abstandsregel von 1,5m. Dies bedeutet:
    • In der E-Phase werden wir die Lerngruppen aufgrund ihrer Größe leider teilen und einen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht einführen müssen. Wir haben uns in diesem Zusammenhang für einen A- und B-Wochen-Wechsel entschieden, der vorsieht, dass jeweils die Hälfte der Klasse am Unterricht teilnimmt. Ein Wechsel findet von Woche zu Woche statt, als Kommunikationsbasis wird weiterhin Teams genutzt, das ein Zuschalten sowie Kooperation zwischen allen Beteiligten ermöglicht. Die zu Hause zu erbringenden Leistungen sind natürlich bewertungsrelevant.
    • In den Phasen Q1 und Q3 könne wir aufgrund der in den meisten Fällen kleinen Lerngruppen und der ausreichend großen Räumen weiterhin Präsenzunterricht geben. Wir werden dazu auch die alte Mensa und die Sporthalle nutzen, kleinere Kurse werden wir weiterhin im Hauptgebäude unterbringen.

Die betroffenen Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler der Oberstufe (E-Q-Phasen) werden direkt über Herrn Hechler über weitere Details informiert.

Ich möchte Sie auch über einen Corona-Fall in einer Klasse 9 informieren. Die Schülerin/der Schüler besuchte zuletzt am Montag die Schule und wurde positiv getestet. Die Klasse und deren Eltern sowie die betroffenen Lehrkräfte (nur die, die am Montag im Unterricht waren) wurden von mir informiert. Wir haben darüber hinaus die Kontaktdaten an das Gesundheitsamt übermittelt, Eltern und Schüler werden von dort weitere Informationen erhalten. Die Klasse und die betroffenen Lehrkräfte bleiben vorerst zu Hause.

Gründe für die ab Montg geltenden Änderungen finden Sie auf den Seiten des Kultusministeriums:

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona

Aktuelle Informationen zu Corona | Hessisches Kultusministerium - Hessisches Kultusministerium | Hessisches Kultusministerium
Update 19.10.2020: Luftreinigungsanlagen. Das Land Hessen unterstützt die Schulträger bei der Anschaffung moderner Luftreinigungsanlagen für Klassenräume, die nicht oder nicht ausreichend gelüftet werden können, mit bis zu 10 Millionen Euro aus dem Sondervermögen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie.
kultusministerium.hessen.de

 

sowie auf den Seiten des Landkreises Darmstadt-Dieburg (Online Magazin des Landkreises mit täglicher Aktualisierung): https://perspektive.ladadi.de/index.php?id=137

Coronavirus
Perspektive LaDaDi ist das Online-Magazin für die Bediensteten der Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg
perspektive.ladadi.de

Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern über die aktuelle Situation und unterstützen Sie uns dabei, die Infektionszahlen zu reduzieren. Nur gemeinsam können wir auf diesem Weg versuchen den Schulbetrieb in der jetzigen Form aufrecht zu erhalten!

Sollte es weitere Änderungen geben, werden wir Sie umgehend informieren!

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie weiterhin gesund und Ihnen allen ein schönes Wochenende!

Knut Hahn

Schulleiter

 

17.10.2020: Maskenpflicht im Unterricht

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern,


wie bereits in der letzten Information angekündigt und vermutet wird es weiter Änderungen geben. Die neueste Nachricht wurde bereits gestern durch den Landkreis Darmstadt-Dieburg kommuniziert. Auch wir als Schule sind leider betroffen!
Ergänzend zu den neuen Regelungen und dem Regelplakat gilt:

Ab Montag, 19. Oktober, gelten folgende zwischen dem Gesundheitsamt und dem Verwaltungsstab abgestimmte Maßnahmen:

  • Maskenpflicht für alle Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse für zunächst 14 Tage nach Ende der Herbstferien
  • Schulsport für alle Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse für zunächst 14 Tage nach Ende der Herbstferien nur kontaktlos und im Freien!

Das heißt, die Maskenpflicht gilt auch im Unterricht, die vollständige Information des Landkreises ist zu finden unter:
Mitteilungen: Landkreis Darmstadt Dieburg - Kreisverwaltung
Landkreis Darmstadt-Dieburg - Region der Zukunft: Ein Klick, und Sie sind mittendrin in einem Kreis mit sehenswerten Ecken und beachtenswerten Kanten. Inmitten der Wirtschaftszentren Rhein-Main und Rhein-Neckar gelegen, präsentiert eine modern ausgerichtete Kreisverwaltung ganz unbürokratisch die Vorzüge eines Gebiets zwischen Idyll und Ökonomie.
www.ladadi.de

Ich fordere alle Mitglieder der Schulgemeinde auf, den Regelungen uneingeschränkt zu folgen!


Allen am Montag einen guten Start, bleibt alle, bleiben Sie alle gesund!


Mit freundlichen Grüßen


Knut Hahn

 

Regelplakat (15.10.2020)


 

Schülerinformation - Rundschreiben (15.10.2020)

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ich hoffe, alle hatten schöne und erholsame Herbstferien!
Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, steigt aktuell die Zahl der Corona-Infizierten deutlich an. Ein Grund, noch einmal genau auf die Hygienevorgaben zu schauen!
Denkt deshalb immer an die wichtigen Faktoren: Händewaschen, Abstand und Maske - nicht nur auf dem Schulgelände, sondern bereits auf dem Weg zur Schule.

Aufgrund der Erfahrungen vor den Ferien haben wir die Hinweise an euch noch einmal überarbeitet. Ihr findet ein neues Regelplakat im Anhang, das ich euch bitte immer zu beachten. Aktuell gibt es keinen Infektionsfall an unserer Schule, wir möchten, dass dies so bleibt!

Darüber hinaus gibt es noch weitere, zum Teil ergänzende Hinweise für die Zeit nach den Ferien:

  • Nach den Herbstferien tritt das Handyverbot und das Verbot elektronischer Geräte auf dem Schulgelände gemäß Schulordnung wieder in Kraft. Eine Nutzung der Handys im Unterricht kann nach Aufforderung der Lehrkräfte erfolgen. Die gemeinsame Nutzung der Handys in den Pausen, das Betrachten von Videos und das permanente Spielen können und wollen wir nicht weiter akzeptieren.
  • Aufgrund des vor den Ferien stark zugenommen Vandalismus in den Toiletten sind die großen Toiletten nur noch in den großen Pausen im Bedarfsfall geöffnet. Toilettengänge?Sind möglichst während der Unterrichtsstunden zu erledigen (nur die kleine Toilettenanlage ist während dieser Zeit geöffnet).?
  • Die Wasserspender stehen aus Hygienegründen nicht zur Verfügung! Bringt deshalb ein Getränk von zu Hause mit.
  • Der Kiosk bleibt weiterhin geschlossen.
  • Zieht euch der Witterung entsprechend an. Wir werden die Klassenräume häufig lüften, außerdem verbringt ihr die Pausen im Schulhof. Denkt an regenfeste und warme Bekleidung.
  • Nutzt auf dem Weg zur Schule das Fahrrad (denkt bitte an die Beleuchtung aufgrund der Dunkelheit am Morgen!)
  • Hier (oder oben!) findet Ihr das neue Regelplakat und einen geänderten Aufstellplan. Die Lehrkräfte werden die Regeln mit euch am Montag besprechen!

Ich wünsche allen einen guten Start nach den Ferien, achtet bitte gemeinsam auf die Vorgaben, die dafür sorgen sollen, dass alle gesund bleiben - auch bei euch zu Hause!!

Gruß

Knut Hahn

 

Presseinformation (2.9.2020)

Darmstadt-Dieburg – An der Albrecht-Dürer-Schule (ADS) wurde eine Schülerin positiv auf das Corona-Virus getestet.

In einer Telefonkonferenz mit dem Gesundheitsamt, dem Staatlichen Schulamt, Landrat Klaus Peter Schellhaas, dem Weiterstädter Bürgermeister Ralf Möller sowie dem Schulleiter Knut Hahn wurde über das weitere Vorgehen beraten.

Die Kontaktnachverfolgung des Gesundheitsamts ist angelaufen. Die Eltern der Schülerinnen und Schüler und die betroffenen Lehrkräfte wurden bereits informiert. Der Klassenverbund und die Lehrkräfte, die in der Klasse unterrichtet haben, sind in Quarantäne. Auch Geschwisterkinder, die Kitas, andere Schulen oder Universitäten besuchen, müssen bis zur Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt vorsorglich zuhause bleiben.

Die getroffenen Maßnahmen beschränken sich auf die betroffene Klasse, sodass der Schulbetrieb wie gewohnt weitergehen kann. „Durch eine schnelle Reaktion konnten wir eine Schulschließung verhindern“, sagte Landrat Klaus Peter Schellhaas. „Ansteckungen vollständig zu verhindern liegt nicht in unserer Macht, sie effizient einzugrenzen jedoch schon.“

as


 

Hinweise

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kindertageseinrichtungen,
in Kindertagespflegestellen und in Schulen

Download als pdf-Dokument

 

Aktualisierter Hygieneplan (16. August 2020)

Download als pdf-Dokument

 

Öffnung der Schule (13. August 2020)

Liebe Eltern,

heute gab es erneute Änderungen durch das Kultusministerium, die wir eingearbeitet haben. Sie erhalten den aktualisierten Hygieneplan sowie eine Elternbrief zum Schuljahresanfang. Darüber hinaus eine Information für Mitglieder der Risikogruppe unter Schülerinnen und Schüler.
Bitte geben Sie meinen dringenden Appell an alle Eltern weiter:

"Zu Beginn des Schuljahres appelliere ich an Sie, sich an den Vorgaben der Bundesregierung zu orientieren und sich mit Ihren Familien dann in eine 14-tägige Quarantäne und zum Test zu begeben, wenn Sie in einem Risikogebiet Ihren Urlaub verbracht haben. Sie schützen im Ansteckungsfall die gesamte Schulgemeinde vor einer Ausbreitung des Virus."

Das Ministerium hat heute eine Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände, außerhalb des Unterrichts, verordnet.
Des Weiteren verweise ich auf die aktuellen Informationen des HKM unter : https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona


Vielen Dank im Voraus, mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für das Schuljahr an alle Eltern!

Knut Hahn
Schulleiter

 

Öffnung der Schule II - Eltern und Schüler (3. Juni 2020)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach intensiver Diskussion sind wir zu dem Schluss gekommen, den Unterricht ab dem kommenden Montag, 08.06.2020 auszuweiten und damit die Schule weiter zu öffnen. Dies bedeutet, dass die geteilten Klassen ab diesem Zeitpunkt häufiger die Schule besuchen werden. Die Teilgruppen wären dann an jedem 2. Tag in der Schule, so dass wir Unterricht gemäß Stundenplan anbieten, aber weiter nur mit der Hälfte der Schülerinnen und Schüler arbeiten werden. Abiturienten und Abschlussjahrgänge werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr in der Schule sein.

Mit diesem Schritt möchten wir die Präsenz der Schülerinnen und Schüler erhöhen und unbedingt Erfahrungen mit größeren Gruppen für einen möglicherweise eingeschränkten Betrieb nach den Sommerferien sammeln.

Microsoft Teams wird weiterhin genutzt werden, auch um die Teilgruppen entsprechend zu informieren, u.a. auch um die zu Hause gebliebenen Schüler mit Materialien oder Online zu versorgen. Priorität besitzt der Unterricht in der Schule!

Zentrales Thema bleibt weiterhin und muss weiterhin die Einhaltung des Sicherheitsabstands sein. Wir werden aus diesem Grund noch einige Änderungen bezüglich der Pausenflächen/Aufstellflächen vornehmen und in Kürze alle beteiligten darüber informieren.

Kolleginnen und Kollegen der Risikogruppe versuchen wir durch Vertretungskräfte zu ersetzen. Wenn dies nicht möglich ist, werden wir durch Zusammenschieben des Stundenplans die Verweildauer der Klassen an einzelnen Tagen verkürzen. Wenn Planänderungen am Vortag bereits feststehen, werden wir diese auf der Homepage der Schule veröffentlichen.

Am Montag, 08.06.2020 beginnen die Gruppen A2 und B2 nach regulärem Stundenplan. Der Stundenplan der Q2 bleibt unverändert.

Das Ganztagsangebot steht Schülern an den angemeldeten Tagen zur Verfügung, wenn Sie an diesem Tag zum Unterricht in der Schule sind. Eine Teilnahme am Betreuungsangebot an anderen Tagen ist aus Kapazitätsgründen leider nicht möglich.

Mit diesem Schritt wollen wir etwas mehr Normalität im Schulalltag erreichen. Zentral bleibt auch für uns die Einhaltung der Hygiene-, insbesondere der Abstandregel. Ich fordere deshalb noch einmal alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte auf diese zu beachten!

Mit freundlichen Grüßen

Knut Hahn

 

Start in der nächsten Woche für
die Klassen 5-10 und E-Phase!

Liebe Schülerinnen und Schüler,

bevor es in der kommenden Woche für euch endlich wieder los geht, möchte ich noch die Hinweise geben, die besonders wichtig sind:

  • Mit dem Beginn des Unterrichts sind zahlreiche Regeln verbunden, insbesondere Anforderungen an die Hygiene. Denkt deshalb an das Tragen eines Mundschutzes in den Fluren und die zu jeder Zeit (auch in den Pausen und auf dem Schulweg) einzuhaltenden Abstandsregeln. Davon wird auch abhängen, inwieweit wir in den nächsten Wochen den Unterricht weiter ausweiten können. Ich fordere deshalb alle Schülerinnen und Schüler nachdrücklich auf, sich an die geltenden Vorgaben zu halten und die Anweisungen der Lehrkräfte zu befolgen.

  • Bitte bereitet euch sorgfältig auf den Unterricht vor. Wer keinen Mundschutz dabei hat und wer sein Unterrichtsmaterial vergisst, kann nicht am Unterricht teilnehmen!

  • Nutzt für den Weg zur Schule euer Fahrrad oder kommt zu Fuß um volle Busse zu vermeiden!

Hier noch einmal die Regeln für die kommende Zeit mit der Bitte diese noch einmal sorgfältig zu lesen.

Ich wünsche allen einen guten Start, wir freuen uns darauf, euch endlich wieder in der Schule zu sehen!


Viele Grüße

Knut Hahn

 

Information für Eltern und Schüler zur
Öffnung der Schule am 18.05.2020 im Bereich der Klassen 5-10

Liebe Eltern,

ich möchte Ihnen bereits jetzt einen Überblick geben, der aufzeigt, was Ihre Kinder in den nächsten Wochen an der Schule erwartet.

Nach dem uns die Vorgaben des HKM am letzten Freitag erreicht haben, haben wir sehr intensiv nach Lösungen gesucht, die möglichst vielen Anforderungen gerecht werden. Bei unserer Entscheidung war uns wichtig, dass wir die Schülerinnen und Schüler möglichst oft sehen, dies vor dem Hintergrund begrenzter räumlicher und personeller Ressourcen (25% aller Lehrkräfte zählen zur Risikogruppe) und zahlreicher zusätzlicher Personalbedarfe (Präsentationsprüfungen, Zentrale Abschlussarbeiten der Haupt- und Realschüler, mündliches Abitur,…). Darüber hinaus müssen natürlich auch weiterhin die Hygienevorgaben eingehalten werden.

Aktuell erreichen uns verstärkt Rückmeldungen, dass sich immer mehr Schülerinnen und Schüler dem Homeschooling entziehen. Ein weiterer Grund für uns die Präsenz so weit wie möglich zu erhöhen um unsere Einflussmöglichkeiten zu stärken.

Der nun folgende Organisationsrahmen ist trotzdem, wie bereits letzte Woche angekündigt, weit von möglicherweise erwartetem täglichen Unterricht entfernt, gerne würden wir mehr ermöglichen, allerdings ist dies aus den genannten Gründen nicht möglich.

Unser Organisationsmodell für die kommenden Wochen hat die folgende Struktur

18.- 20.Mai 2020

Alle Klassen sind an einem Wochentag in der ersten Woche (Donnerstag und Freitag sind unterrichtsfrei, Christi Himmelfahrt und beweglicher Ferientag) in der Schule. Es findet Klassenlehrerunterricht von der 1. – 4. Stunde statt (1. und 2. Stunde Gruppe A; 3. und 4. Stunde Gruppe B).

Nähere Informationen sowie die Einteilung der Gruppen erhalten Sie von den Klassenlehrkräften.

• 18.05.2020: alle Klassen 5 und Klassen 10

• 19.05. alle Klassen 6 und 8

• 20.05.2020 alle Klassen 7 und 9

25. Mai bis 03. Juli 2020

• Unterricht erfolgt weiterhin mit halbierten Klassen im Zweitagesrhythmus und nach Stundenplan

• Unterrichtstage einer Klasse sind dann z.B. : Montag Gruppe A; Mittwoch Gruppe B; Freitag Gruppe A; Dienstag Gruppe B; Donnerstag Gruppe A; …….

• Bis auf Weiteres findet kein Sportunterricht statt

• Lehrkräfte, die der Risikogruppe angehören, werden ersetzt

• Nähere Informationen zum Stundenplan erhalten Ihre Kinder in der kommenden Woche

Die wechselnde Anwesenheit der Klassengruppen und der gewählte Turnus erfordern zwingend eine kombinierte Weiterarbeit zwischen Präsenzunterricht und Homeschooling

Noch ein Hinweis an Eltern von Kindern, deren Teilnahme am Unterricht eingeschränkt sein wird:

Schülerinnen und Schüler, die bei einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt sind, werden nach dem Hygieneplan Corona für die Schulen in Hessen vom 22. April 2020 weiter vom Präsenzunterricht nach ärztlicher Bescheinigung befreit. Gleiches gilt für Schülerinnen und Schüler, die mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Hausstand leben.

In diesen Fällen sprechen Sie bitte die Klassenleitungen an und legen Sie entsprechende Unterlagen vor.

Hier finden Sie noch einen Hygieneplan, den ich Sie bitte mit Ihren Kindern vorab zu besprechen.

Wie von Herrn Prof. Dr. Lorz angeregt, versuchen mit das Machbare zu realisieren!

Wir freuen uns darauf, Ihre Kinder wieder persönlich zu sehen, mit freundlichen Grüßen

Knut Hahn

 

  23.04.2020

Hinweise während der Schulschließung wegen CoVid-19

Ab Montag 27.04.2020 öffnet die Albrecht-Dürer-Schule für einige Schülerinnen und Schüler. Unterricht findet folgende Klassen statt:

  • Abschlussklassen Hauptschule 9 und Realschule 10: Unterricht in den Prüfungsfächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Der Stundenplan wurde den Schülerinnen und Schülern über Office365 (Teams) zugesendet.
  • Gymnasiale Oberstufe Q2: Unterricht findet entsprechend dem Stundenplan vor der Schulschließung statt, jedoch ausschließlich in den Fächern Deutsch, Mathematik, sowie allen Leistungskursen.
  • Alle weiteren Klassen der Jahrgänge 5, 6, 7, 8, 9, 10 werden weiterhin im „Homeschooling“ unterrichtet.

Bitte beachten sie/beachtet die Verhaltensregeln auf dem Schulgelände ab Montag.

Hier finden Sie weitere Hinweise zur Hygiene an Schulen, veröffentlicht durch den Landkreis Darmstadt-Dieburg.

 

 


Hast Du Ärger zu Hause? Klicke den Button an!
Es öffnet sich eine Seite mit
Telefonnummern!

Information der Schulleitung für
alle Eltern zum 18.05.2020
(9. Mai 2020)
Information der Schule zur Weiterarbeit nach den Ferien
(17. April 2020)
Notbetreuung (14. März 2020)
   

Hier geht es weiter zur Schulhomepage

Hier geht es weiter zur Schulhomepage